EINE BEWEGTE GESCHICHTE DER INNOVATIONEN.

Seit 1888 stellen wir in Reutlingen Werkzeugmaschinen her. Bis heute führen 250 Mitarbeiter diese lange Tradition mit der Fertigung hochpräziser Bearbeitungszentren fort. Bis heute hat sich die Innovationskraft und Stärke der Marke BURKHARDT+WEBER immer wieder von neuem bestätigt.

+ 2018  Markteinführung der A-Achse, baureihenübergreifend

+ 2017  Vorstellung der neuen MCC-Maschinenbaureihe - kompakt. kraftvoll. wirtschaftlich.

+ 2015  Präsentation der neuen MCT-Baureihe mit eigen entwickeltem Torque-Tisch

+ 2014  Markteinführung der Ultra-Präzisionsbaureihe MCµ

+ 2013  125-jähriges Firmenjubiläum und Bau der neuen Geschäftszentrale

+ 2012  Einbindung in die Indústrias Romi S.A., Brasilien

+ 2010  Vorstellung kombiniertes Fräs-/Dreh-Zentrum aus der MCT-Baureihe

+ 2008  Präsentation Hochgeschwindigkeits-HVC/P-Kopf

+ 2007  Neue Baureihe MCR-Bearbeitungszentren mit Gleitführungen

+ 2005  Präsentation des Werkzeugmagazins mit 570 Werkzeugen

+ 2002  Markteinführung MCX-Bearbeitungszentren mit Linearführungen

+ 1993  Einführung der digitalen Steuerungstechnik

+ 1984  Neue Baureihe MC-Bearbeitungszentren mit Werkzeugmagazin

+ 1975  Inbetriebnahme und Lieferung des ersten flexiblen Fertigungssystems

+ 1959  Vorstellung des weltweit ersten Bearbeitungszentrums

+ 1951  Bau der ersten Transferlinie in Europa

+ 1945  Zerstörung von 70 % der Gebäude und Herstellungsverbot von Maschinen

+ 1928  Herstellung von Mehrwege-Sondermaschinen

+ 1892  Kreissägen in Sonderausführung

+ 1888  Gründung von BURKHARDT+WEBER