GROSSAUFTRAG ÜBER ACHT NEUE BEARBEITUNGSZENTREN.

BW liefert Bearbeitungszentren für das geplant größte vollautomatische FMS-System im Nahen und Mittleren Osten.

BURKHARDT+WEBER hat einen Großauftrag aus der Golfregion erhalten. Das Unternehmen wird acht Großbearbeitungszentren für einen bekannten Zulieferer der Öl-und Gasindustrie in Katar herstellen und in ein FMS-System integrieren.

Im Rahmen der globalen Vertriebsstrategie „BW Global Footprint“ ist die Firma BURKHARDT+WEBER (BW) jetzt auch verstärkt im Nahen und Mittleren Osten aktiv. Um die Marktpräsenz nachhaltig weiter auszubauen entsteht mit der Lieferung der Maschinen zeitgleich ein neuer zusätzlicher Service Hub, um von dort aus die neuen Märkte und die Kunden professionell und reaktionsschnell betreuen zu können. Somit wird neben den Standorten in Deutschland, USA und CHINA ein weiterer BW-eigener Kundendienst die weltweiten Kunden betreuen.

Ein weiterer Baustein des „BW Global Footprint“  ist die Teilnahme von BW auf der ersten AMB Iran 2016 in Teheran. Der Messeauftritt wird in Kooperation mit ihrem neuen Vertriebspartner, ein gut vernetzter Kenner des iranischen Marktes, durchgeführt. "Aufgrund der starken Öl- und Gasindustrie ist der iranische Markt, nach der Aufhebung der strikten Wirtschaftssanktionen, sehr interessant für BW“, erläutert Herr Furtmeier, verantwortlich für den weltweiten Vertrieb bei BW.

BW und Romi auf der AMB Iran vom 30.5.- 1.6.2016 in Teheran  (Halle T Standnr. 37)