250zigstes BAZ der MCX-Baureihe in XXL ausgeliefert.

Reutlingen,

Mit 20 t Palettenbelastung und einer D160mm Pinole mit 60 KW und 1.000mm Hub.

Aus der erfolgreichen MCX-Baureihe hat BURKHARDT+WEBER als 250zigstes BAZ eine MCX1600 mit 20 t Palettenbelastung und einer D160mm Pinole mit 60 KW und 1.000mm Hub ausgeliefert.

Auf der MCX1600 werden Drehgestelle für Lokomotiven eines renommierten und global agierenden Herstellers komplett bearbeitet. Hierzu ist das BAZ mit zahlreichen Sondereinrichtungen ausgerüstet. Neben der leistungsstarken Pinole aus dem Haus BW steht ein Bohrkopfwechselmagazin mit 2 NC-gesteuerten Winkelköpfen und automatischem WZ-Wechsel in diesen Köpfen zur Verfügung. Das Standardmagazin bietet Platz für 360 Werkzeuge. Aufgrund des großen Arbeitsraums mit knapp 5.000mm Störkreis und 3.000mm Vertikalhub, ist die Maschine mit 2 Kameras ausgerüstet. Die Kamerabilder können auf dem 24“ großen Hauptbedienfeld in unterschiedlicher Größe visualisiert werden.

Die gesamte Vorrichtungstechnik mit 2 großen Spanntürmen, Nullpunktspannsystem und Schnellwechsel-Spannplatten für die verschiedenen Drehgestell-Typen wurde bei BW entwickelt und im Hause hergestellt.

Die MCX1600 rundet die erfolgreiche MCX-Baureihe nach oben ab. 2002 wurde die MCX 1200 als erstes größeres BAZ nach Schweden geliefert und die Baureihe dann sukzessive um die Typen MCX1000, MCX1400 und MCX1600 ergänzt. Parallel hierzu werden aktuell die Schwestermaschinen der MCR-Baureihe als Gleitführungsmaschinen in ähnlicher Größe speziell für die anspruchsvolle Stahlbearbeitung hergestellt.

Der Erfolg liegt in der hohen Qualität und Modularität der BW-BAZ. Wer einmal eine BW hat, der kauft auch die weiteren BAZ bei BW. Alle Typen sind ergonomisch und technisch gleichartig aufgebaut. Viele Baugruppen wie z.B. die BW Getriebespindeln, die Magazine, die Steuerungstechnik, etc. werden innerhalb der ganzen Modellreihe eingesetzt. Gleiche Bauteile, gleiche Performance, gleiche Bedienung - das senkt die Kosten.

Die neuste Entwicklung in diesem Bereich ist die MCT1250, als Schwestermodell der erfolgreichen MCX1200. Ausgerüstet mit einem Drehtisch mit Torqueantrieb und einer leistungsstarken Schwenkspindel – beides aus eigener Herstellung - können hier Werkstücke mit Drehzahlen bis 300 U/min und 2.800mm Drehdurchmesser, zusätzlich noch in der gleichen Aufspannung horizontal und vertikal gedreht werden.