DIGITAL.

Digitale Intelligenz für ihre Produktion.

Industrie 4.0 wird Realität.

HIGH DEFINITION DIGITAL.

Moderne Wertschöpfungsketten setzen auf intelligente, digital vernetzte Systeme. Industrie 4.0 bedeutet bei BURKHARDT+WEBER die Verknüpfung der Bearbeitungszentren mit modernster Informations- und Kommunikationstechnologie. Die BW-Bearbeitungsmaschinen können nicht nur mühelos verkettet werden, sie sind auch bereit für die digitale Vernetzung in selbstorganisierten Produktionsprozessen.

Die ganzheitlich vernetzte Fertigung bringt viele Vorteile wie generelle Effizienzsteigerung, Produktion von Einzelwerkstücken in Serienqualität, hochchaotische Fertigung oder die Steuerung des Werkzeugmagazins durch die Maschine selbst. Hochautomatisierte Anlagen von BW werden komplett in die MES Infrastruktur unserer Kunden integriert.

Die durchgängige Digitalisierung der Bearbeitungszentren generieren einen hohen Zusatznutzen für die Prozessoptimierung. Durch konsequenten Einsatz von I/O-Link-Komponenten sind alle BW-Maschinen in der Lage, per digitalem Footprint ihren gesamten Lebenszyklus zu dokumentieren und - ergänzt durch den digitalen Fingerprint - Rückschlüsse über den gegenwärtigen Maschinenzustand zu ermöglichen.

Was auch immer die digitalisierte Zukunft bringen wird, mit Bearbeitungszentren von BW  sind Sie bereits heute bestens gerüstet.

Durch modernste I/O-Link-Komponenten werden entscheidende Informationen beispielsweise über Verfügbarkeit und Störgründe oder aktuelle Vorschubkräfte übermittelt.
Die von standardisierten Software-Anwendungen auf der Maschine aufbereiteten und visualisierten Echtzeit-Daten versetzen den Anwender in die Lage, die Bearbeitung, Programmierung und Wartung der Maschine und die Organisation der Werkstücke und Werkzeuge zu optimieren.